LeaseWeb stellt Hybrid Cloud in den Mittelpunkt der Cloud Expo Europe

Benjamin Schönfeld: „Hybride Cloud-Lösungen werden massiv an Bedeutung gewinnen“.

Frankfurt am Main, 28. November 2017 – Hybride Cloud-Lösungen werden in den nächsten zwei Jahren massiv an Bedeutung gewinnen, prognostiziert Benjamin Schönfeld, Geschäftsführer von LeaseWeb Deutschland auf der Cloud Expo Europe. LeaseWeb demonstriert auf der diesjährigen Messe am Stand 727 seine umfangreiche Palette an Lösungen einschließlich Hybrid-Cloud-Angeboten. Am 28. November um 11:40 Uhr stellt LeaseWeb in einem Vortrag mit dem Thema „Hybrid Cloud als strategische Business Entscheidung“ Wege zur digitalen Transformation auf. Eine besonders starke Nachfrage erwartet der deutsche LeaseWeb-Chef aus dem Mittelstand.

„Viele mittelständische Unternehmen planen ihre digitale Transformation oder haben schon damit begonnen. Dabei stoßen immer mehr Mittelständler an die Grenzen ihrer IT und suchen nach Cloud-Lösungen. Hybride Clouds tragen einerseits diesem Trend Rechnung und geben den Firmen andererseits die Sicherheit, einen Teil ihrer Daten wie beispielsweise betriebskritische oder personenbezogene Informationen innerhalb einer von ihnen kontrollierten Infrastruktur statt auf öffentlichen Servern zu speichern“, erläutert Benjamin Schönfeld. 

Cloud hat erhebliche wirtschaftliche Vorteile

Die Expansion der mittelständischen Wirtschaft in die Cloud hat nach Einschätzung des LeaseWeb-Geschäftsführers neben technischen vor allem auch wirtschaftliche Gründe: die Cloud-Nutzung ist deutlich kostengünstiger als die Erweiterung und der Betrieb der firmeneigenen IT-Infrastruktur. Dazu Benjamin Schönfeld: „Beinahe alle Firmen sind sich bewusst, dass die digitale Transformation längst keine Option mehr ist, sondern ein Muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dank der skalierbaren Infrastruktur von LeaseWeb können Unternehmen die Services jeweils in dem Maße in Anspruch nehmen, in dem sie im Zuge der Digitalisierungsstrategie benötigt werden. Dadurch entfallen einerseits hohe Anfangskosten und andererseits steht dennoch eine hochperformante Infrastruktur zur Verfügung, soweit sie für die digitale Transformation benötigt wird.“

Fast die Hälfte der Mittelständler setzt schon auf die Cloud

LeaseWeb hat eine Umfrage unter 100 überwiegend mittelständischen Unternehmen durchgeführt, der zufolge 82 Prozent einräumen, dass ihre firmeneigene IT den stetig steigenden Anforderungen immer weniger gewachsen ist. Beinahe die Hälfte der mittelständischen Wirtschaft (48 Prozent) ist daher bereits auf dem Weg in die Cloud. „Die Cloud-Vorteile in Bezug auf Skalierbarkeit, Kosten und Sicherheit überzeugen immer mehr Unternehmen“, erklärt Benjamin Schönfeld.

40 Zetabyte Datenvolumen voraus

Prognosen zufolge werden schon 2020 über 80 Prozent des weltweiten Datenverkehrs in den Rechenzentren aus der Cloud kommen. Das monatliche Datenvolumen insgesamt soll bis dahin auf mehr als 40 Zetabyte (40 mit 21 Nullen dahinter) weltweit anwachsen. Grundlage für diese Einschätzungen bildet die Annahme, dass in den nächsten Jahren weite Teile der Wirtschaft ihre Datenspeicherung und Datenverarbeitung in die Cloud legen werden. „Die Funktions- und vor allem die Kostenvorteile der Cloudservices gegenüber firmeneigenen Rechenzentren sind derart hoch, dass Konzerne wie Mittelständler ihre bisherige Zurückhaltung gegenüber Cloudlösungen zügig ablegen werden“, sagt Benjamin Schönfeld voraus.