LeaseWeb auf der E-Commerce Berlin Expo: Infrastruktur für den Erfolg

  • LeaseWeb ist am Stand C12 auf der E-Commerce Berlin Expo
  • Devise „Shopping powered by LeaseWeb“
  • Online-Erfolg hängt maßgeblich von der IT-Infrastruktur ab
  • Drei Erfolgsfaktoren: Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit


Frankfurt am Main, 14. Februar 2018 – Hinter jedem Erfolg im E-Commerce steckt eine hochperformante, zuverlässige und sichere Infrastruktur. Mit dieser Kernbotschaft ist LeaseWeb, eines der weltweit größten Hosting-Netzwerke, auf der E-Commerce Expo am 15. Februar in Berlin präsent. Die Devise dazu lautet „Shopping powered by LeaseWeb“. Damit will LeaseWeb gleichermaßen auf seine 20jährige Erfahrung, seine hybriden Cloud-Lösungen und sein erstklassiges globales Netzwerk hinweisen.

Infrastruktur ist der Schlüssel
Benjamin Schönfeld, Geschäftsführer der LeaseWeb Deutschland GmbH, erklärt: „Die IT-Infrastruktur ist zwar für den Online-Shopper unsichtbar, spielt aber eine Schlüsselrolle im E-Commerce. Ein langsamer Seitenaufbau oder Probleme beim Warenkorb hemmen potenzielle Kunden heutzutage ebenso schnell, wie technisch bedingte Abbrüche im Zahlungsvorgang.“ Der LeaseWeb-Chef verweist auf die Studie „Infrastructure for E-Commerce“, die der Cloud- und Hosting-Anbieter gemeinsam mit der E-Commerce-Agentur Best IT vorgelegt hat. Für die Studie wurden 100 E-Commerce-Experten nach ihren Einschätzungen über den Stand und die Zukunft des Online-Shoppings befragt. Demnach verliert die E-Commerce-Branche in Deutschland jährlich 15 bis 20 Mio. Euro Umsatz allein durch eine fehlerhafte und langsame IT-Infrastruktur. Lange Ladezeiten, abgebrochene Warenkörbe und Serverausfälle sind laut Studie die häufigsten Ursachen. Vor diesem Hintergrund wird klar, warum „Cloud & Hosting“ zu den Schwerpunktthemen auf der E-Commerce Expo in Berlin gehört. Zu

Ladezeit am wichtigsten
Laut Umfrage unter den 100 E-Commerce-Experten räumen 98 Prozent der Fachleute der Ladezeit eines Online-Shops die höchste Priorität für den Erfolg ein. Den zweiten Platz auf der Prioritätenskala teilen sich die Hochverfügbarkeit des Shops und die intuitive Bedienbarkeit (Usability) mit jeweils 81 Prozent (Mehrfachnennungen waren ausdrücklich erwünscht). Danach rangieren das Load-Management mit 66 Prozent, die Skalierbarkeit des Hostings mit 48 Prozent und die Nutzbarmachung der Daten zu Analysezwecken (Big Data) mit 34 Prozent. Die Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur insgesamt ist maßgeblich für einen erfolgreichen Webshop, urteilen 93 Prozent der Fachleute.

Trend zur Cloud
Um die IT-Leistungsfähigkeit zu gewährleisten, bevorzugen laut Umfrage derzeit noch 48 Prozent der Experten das Hosting von Webshops auf dedizierten Servern. 29 Prozent der Fachleute raten zur Cloud – Tendenz stark steigend. Dazu LeaseWeb-Geschäftsführer Benjamin Schönfeld: „Wir erwarten aufgrund der Erfahrungen im letzten Jahr für 2018 und 2019 eine weiterhin stark steigende Nachfrage vor allem nach hybriden Cloud-Lösungen für den E-Commerce. Insbesondere die technische Skalierbarkeit an Kommerz-Feiertagen wie Black Friday oder an Weihnachten bei einer flexiblen Kostenstruktur stellt ein wichtiges Argument für die Cloud dar.“ Laut Studie stufen über drei Viertel (76 Prozent) der Fachleute saisonale Lastspitzen als eine besondere Herausforderung für das Hosting ein.

Steigende Erwartungen der Kunden
Die wachsende Bedeutung der Infrastruktur hinter E-Commerce hängt unmittelbar mit den gestiegenen Ansprüchen der Online-Shopper zusammen. Rund zwei Drittel erwarten laut Studie über das pure Warenangebot hinaus weiterführende Inhalte wie beispielsweise Videos. Die Emotionalisierung der Website entscheidet zunehmend über die Kaufbereitschaft der Kunden. „Die Kundenerwartungen beim Einkaufen im Netz werden immer höher. Ein übersichtlicher Shop, der rasend schnell funktioniert und das Bezahlen so einfach wie möglich macht, ist mittlerweile die Minimalanforderung der Konsumenten“, sagt LeaseWeb-Chef Benjamin Schönfeld, und betont: „Die Verbraucher erwarten jedoch darüber hinaus zunehmend ein multimediales Einkaufserlebnis mit Videos, Musik und weiteren Bewegtelementen. Das stellt nicht nur die Shopentwicklung, sondern auch das Hosting vor große Herausforderungen. Denn natürlich muss der Shop trotz Multimedia-Umgebung auch weiterhin hochperformant und zuverlässig funktionieren – alles andere kostet die E-Commerce-Anbieter viel Geld“. Hinzu kommen stetig steigende Anforderungen durch die zunehmende Internationalisierung der Online-Shops, meinen über die Hälfte (51 Prozent) der Experten.

Verfügbarkeit und Qualität sind King
Die gemeinsame Studie von LeaseWeb und Best IT geht auch der Frage nach, welche Anforderung an eine Cloud-Lösung für E-Commerce zu richten sind, um den stetig steigenden Erwartungen der Verbraucher gerecht zu werden. Dabei haben sich drei Hauptforderungen herauskristallisiert: die Verfügbarkeit der Infrastruktur mit 24x7x365-Support, die Qualität des Infrastrukturbetreibers und höchste Sicherheits- und Datenschutzanforderungen.

Für diese Anforderungen stellt LeaseWeb ein umfangreiches Leistungsportfolio von Bare-Metal-Servern über Private und Public Cloud-Lösungen bis hin zu Content Delivery Networks bereit. „Im E-Commerce-Markt haben sich vor allem hybride Cloud-Lösungen bewährt“, präzisiert Benjamin Schönfeld. Die Infrastruktur ist hochskalierend, so dass auch bei Lastspitzen etwa am Black Friday, Cyber Monday oder zu Weihnachten die Performance gewährleistet ist, betont LeaseWeb und verweist auf die Verfügbarkeit des eigenen Netzwerkes mit einer Core-Uptime von 99,9999 Prozent, die 44 Points-of-Presence und 27 Internetknoten rund um den Globus umfasst.

Deutscher Datenschutz
Auf der E-Commerce Expo stellt LeaseWeb mit der Devise „Cloud made in Germany“ klar, dass der Datenschutz nach deutschem Recht bei der Inanspruchnahme von Cloud-Lösungen strikt gewahrt wird. „Bei aller Internationalität spielt der Datenschutz nach deutschem Recht eine Schlüsselrolle in den Sicherheitskonzepten aller Shopbetreiber“, weiß LeaseWeb-Geschäftsführer Benjamin Schönfeld. Er erklärt: „LeaseWeb ist zwar mit über 17.500 Firmenkunden auf der ganzen Welt eines der größten globalen Cloud- und Hosting-Netzwerke, aber wir garantieren auf Wunsch selbstverständlich, dass personenbezogene Daten ausschließlich in einem deutschen Rechenzentrum verbleiben und der deutsche bzw. europäische Datenschutz von unserer Seite aus gewährleistet ist.“ Das ist besonders wichtig angesichts des Inkrafttretens der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum 25. Mai 2018. Bei Verstoß droht der Gesetzgeber mit drakonischen Geldbußen von 2 bis 4 Prozent des Gesamtumsatzes für das Unternehmen und bis zu 20. Mio Euro für die handelnden Personen, die der DSGVO nicht die nötige Bedeutung beimessen. „Unsere Cloud- und Hosting-Lösungen sind 100 % DSGVO-konform“ bestätigt LeaseWeb-Chef Benjamin Schönfeld.